Lackschäden

wie man Lackschäden sicher ausbessern kann

Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, mit denen man Lackschäden schnell, sicher und auch preiswert ausbessern kann. Hier werden sie vorgestellt.

 
 

Gerade bei neuen Fahrzeugen ist den Eigentümern sehr viel daran gelegen, diese sehr sorgfältig zu behandeln, damit diese auf gar keinen Fall einen Kratzer oder andere Beschädigungen abbekommen. Allerdings lässt es sich nicht immer verhindern, dass es zu entsprechenden Schäden kommt. Genau betrachtet gehören Lackschäden zur Tagesordnung: Die meisten Fahrzeughalter durften schon einmal einen Kratzer an Fahrzeuglack entdeckt haben.

Wenn man einen Lackschaden an seinem Auto festgestellt hat, stellt sich natürlich die Frage, wie man am besten vorgeht beziehungsweise den Schaden am Autolack wieder beseitigen kann. Allerdings ist diese Frage gar nicht so leicht zu beantworten, da es stets auf den Einzelfall beziehungsweise auf die Art und vor allem auch auf das Ausmaß des Schadens ankommt.

Leichte Lackschäden wie zum Beispiel oberflächliche Kratzer können relativ einfach beseitigt werden. Mit ein wenig Glück ist es sogar möglich, den Kratzer einfach wegzupolieren. Das Prinzip ist simpel: Mit einer guten Autopolitur wird die Stelle intensiv bearbeitet, so dass die scharfen (und sichtbaren) Kanten geglättet und wieder verschlossen werden. Mit ein wenig Glück ist nach der Behandlung nichts mehr zu sehen. Der Vorteil dieser Methoden beseht vor allem darin, dass sie vergleichsweise günstig ist und zudem in Eigenregie durchgeführt werden kann.

Bei stärken Beschädigungen am Autolack verhält es sich natürlich ganz anders. Hier ist es so, dass man um die Hilfe eines Fachmanns nicht herumkommt. Sollte der Lack richtig schwer beschädigt sein, beispielsweise weil er teilweise gänzlich fehlt, kommen nur zwei Möglichkeiten in Frage. Bei der ersten Möglichkeit handelt es sich um den Austausch des beschädigten Karosserieteils. Auf diese Weise wird das Problem elegant gelöst, allerdings ist sie relativ kostspielig. Wesentlich günstiger ist das so genannten Smart-Repair Verfahren. Hier geht es darum, den Lackschaden professionell auszubessern: Der Lack wird stellenweise abgeschliffen und anschließend werden die geschliffenen Stellen poliert und vom Profi in Farbe des Fahrzeuglacks wieder lackiert.

Sollen Lackschäden sehr günstig ausgebessert werden, bietet es sich auch an, einen Lackstift zu verwenden. Auch somit lassen sich bei richtiger Anwendung gute Ergebnisse erzielen. Wichtig ist allerdings, dass man einen passenden Stift erwirbt, dessen Farbe exakt dem Autolack entspricht.