Mautkosten

Mautkosten erst vergleichen und dann die passende Vignette wählen

Je nach Land können die Mautkosten zum Teil sehr unterschiedlich hoch ausfallen. Die Vignetten sind oftmals für verschiedene Zeiträume erhältlich.

 
 

Die Zahlung der Maut lässt sich in einigen Fällen einfach nicht verhindern, wenn man eine Autobahn im Ausland nutzen möchte. Zunehmend mehr Länder haben inzwischen die Mautgebühr für Autobahnen eingeführt und verlangen auch von Privatpersonen den Erwerb entsprechender Plaketten beziehungsweise Vignetten. Diese werden zwingend benötigt: Sollte man eine entsprechende Autobahn nutzen, ohne die Autobahnmaut entrichtet zu haben, so kann es unter Umständen richtig teuer werden. In einigen Ländern wird man als Autofahrer kräftig zur Kasse gebeten – und zwar unmittelbar.

Welche Mautkosten für die Autobahnnutzung anfallen, lässt sich verallgemeinert nicht sagen. Hier kommt es ganz auf das jeweilige Land an, dessen Autobahnen benutzt werden sollen. Des Weiteren spielt es auch eine bedeutende Rolle, für welchen Zeitraum die Autobahnvignette gelöst wird. In sehr vielen Ländern ist es nämlich so, dass man zwischen verschiedenen Vignetten wählen und somit die Maut für einen unterschiedlich lang bemessenen Zeitraum wählen kann. So ist es zum Beispiel in fast allen Ländern, die eine Mautgebühr für die Autobahnen erheben, möglich, die Maut gleich für den Zeitraum eines gesamten Jahres zu lösen. Auf die einzelnen Tage umgerechnet fährt man somit zumeist am günstigsten. Auf der anderen Seite wird man ordentlich zur Kasse gebeten: Je nach Land kann es ganz schön teuer werden.

Deshalb entscheiden sich einige Personen bewusst für den Kauf einer Vignette, die nur kurzzeitig, beispielsweise für ein paar Tage gilt. Auf diese Weise können sie die Autobahn im Ausland benutzen, ohne besonders tief in die Tasche zu greifen. Beim Kauf einer entsprechenden Vignette gilt es natürlich immer sehre genau auf die Nutzungs- beziehungsweise die Erlaubnisdauer zu achten. Es ist wichtig, dass genügend Tage abgedeckt sind, insbesondere wenn man das Land wenige Tage oder Woche später erneut durchfahren möchte – beispielsweise weil man sich auf Urlaubsreise oder auch auf Geschäftsreise befindet. In solchen Fällen kann es durchaus vorkommen, dass der Mautzeitraum nicht lang genug bemessen ist. Dann gilt es zu rechnen, ob man sich zweimal einzelne Vignetten für die Kurzzeitnutzung kauft, oder ob man gleich eine Jahresvignette erwirbt. Welches Lösung hier die bessere ist, lässt sich verallgemeinert ebenfalls nicht sagen – hier kommt es im Endeffekt wieder ganz auf das jeweilige Land an.