Erdgas Tankstelle

Eine Erdgas Tankstelle ist die preisgünstige Alternative

Erdgas Tankstelle, ihr Verbreitungsgrad in Deutschland ist halb so groß wie Tankstationen für Autogas. Erdgas-Fahrzeuge können rund 700 Tankstellen anfahren

 
 

Wer Erdgas tanken will, für den stehen in Deutschland etwas mehr als 700 Tankstellen bereit zum Nachfüllen des umweltbewussten Treibstoffs. In naher Zukunft sind weitere Stationen in Planung mit dem Ziel von rund 1.000 Tankstopps. Monatlich sollen rund 15 neue Stationen hinzukommen. In den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen gibt es die meisten Tankmöglichkeiten für Erdgas-Kraftfahrzeuge. Es folgen Bayern und Baden-Württemberg. Europaweit gibt es in Polen die meisten Erdgas Tankstellen, dann weit abgeschlagen kommt Italien. An vielen Stationen in Deutschland werden Tankkarten benötigt. Oftmals kann nur mit speziellen Karten getankt werden. Von den gasbetriebenen Ottomotoren fahren rund drei Prozent mit Erdgas, der große Rest mit Autogas.

Aufgrund der ansteigenden Anzahl von Erdgas Tankstellen gibt es ein einheitliches Zeichen für diese Tankstationen. Das Bundesverkehrsministerium hat das internationale Zeichen mit dem blauen Rahmen auch für Deutschland freigegeben. Weiterhin ist die internationale Bezeichnung CNG, eine schwarze Tankstelle mit ihrem Schatten auf dem Zeichen zu sehen. Es weist auf Erdgastankstellen an Rasthöfen und Autohöfen an den Bundesautobahnen.

Erdgas ist ein Naturgas, das sich für den Betrieb von Kraftfahrzeugen eignet. Die Entwicklung von erdgasbetriebenen Ottomotoren begann bereits vor 150 Jahren. Erdgas gilt gegenwärtig als alternativer Kraftstoff zum teuren Benzin, das aus Erdöl gewonnen wird. Dennoch ist das Gas ebenso ein fossiler Energieträger wie Erdöl und in absehbarer Zeit verbraucht. Es kommt häufig mit Erdöl zusammen vor. Die Erdgasqualitäten werden in H für high und L für low eingeteilt, wobei die L-Qualität größere Mengen von Stickstoff und Kohlendioxyd enthält.

Erdgas als Treibstoff für Kraftfahrzeuge gibt es als Compressed Natural Gas (CNG, komprimiertes Gas) oder als LNG Liquid Natural Gas (Flüssigerdgas) auf dem Markt, gleichfalls in den beiden Qualitäten L und H. H-Erdgas weist dabei einen höheren Energiegehalt auf. Umgerchnet auf Benzin bedeutet das, dass ein Kilogramm H-Erdgas eineinhalb Litern Benzin entspricht beziehungsweise 1,33 Litern Dieselkraftstoff. Erdgas ist nicht nur biliger, sondern von der Bundesregierung bis 2018 von der Besteuerung befreit. Erdgas gilt als umweltfreundlicher Kraftstoff gegenüber den herkömmlichen Treibstoffen wie Benzin und Diesel. So fallen bei der Verbrennung keine Rußpartikel an. Auch in der übrigen Ökobilanz schneidet Erdgas besser ab. So werden beispielsweise rund 25% weniger Kohlendioxid ausgestoßen gegenüber von Benzinmotoren.